Neben UNESCO-Weltkulturerbe jetzt auch eines der "schönsten Dörfer Italiens"


Die Auszeichnung als eines der schönsten Dörfer Italiens

Bereits 2013 hat die UNESCO das mittelalterliche Ambiente und die Altstadt von Castellabate zum Weltkulturerbe ernannt. In 2015 wurde es nun noch einmal ausgezeichnet im landesweiten Wettbewerb zum zweitschönsten Dorf Italiens "I Borghi più belli d' Italia".

Á Crápa Mangia gehört zwar nicht zur preisgekrönten Altstadt, bewahrt sich aber durch die terrassenartige mittelalterliche Bauweise einen ähnlichen Charme. Castellabate erreichen Sie von unserem Landgut zu Fuß in etwa 15 Minuten.

Ein ganz besonderes Ereignis findet jährlich um den Jahreswechsel statt. Das Dorf verwandelt sich auf einmal in ein echtes Krippenspiel bei dem alle Dorfbewohner mitmachen - und zwar fast ohne Touristen. Diese Tradition hat auch nichts mit Kommerz zu tun, sondern mit weihnachtlichem Beisammen sein. Vor den Häusern verkaufen die Einheimischen ihre selbstgemachten Spezialitäten und genießen gemeinsam die besinnliche Stimmung.

Unser Fazit: Castellabate ist zwar wunderschön, aber trotzdem nicht von Touristen überlaufen und bietet Ihnen besondere Einblicke in den Alltag der Einwohner.


Weitere Artikel